• Author:Ralf
  • Comments:0

TEDxMünster: Das komplette Programm

 

Alles ist vorbereitet. Wir haben die Proben hinter uns. Jetzt muss es nur noch losgehen. Acht Tage bleiben noch. Und wenn ihr euch noch nicht entschieden habt, ob ihr am 27. September zur TEDxMünster kommen wollt, dann schaut euch doch vielleicht noch mal an, wen wir alles eingeladen haben.

Hier sind alle zwölf Gäste im Überblick:

Nicholas Müller

Vor sechs Jahren hatte die Band Jupiter Jones mit „Still“ ihren größten Hit. Ihr Sänger Nicholas Müller verarbeitet in dem Lied den Tod seiner Mutter. Drei Jahre später musste er die Band wegen einer Angststörung verlassen, die am Tag der Beerdigung seiner Mutter begann. Bei der TEDxMünster wird Nicholas Müller nicht nur über seine Ängste sprechen, sonder über die von uns allen. „Wir alle sind viel zu ängstlich“, findet er und plädiert für mehr Fatalismus. Er sagt: „Erst wenn’s scheiße ist, ist es scheiße.“

Malumbo Chipofya

In vielen Teilen Afrikas ist nicht geklärt, wo Grundstücksgrenzen verlaufen und wem welches Stück Land gehört. Der an der Uni Münster forschende malawische Informatiker Malumbo Chipofya hat an einer Software mitgearbeitet, die es möglich machen sollte, das zu erfassen und zu dokumentieren. Als er und andere Wissenschaftler nach Kenya fuhren, um die Software auszuprobieren, erlebten sie eine Überraschung: Die Menschen lachten. Und Malumbo Chipofya lernte viel über kulturelle Unterschiede.

Ralf Heller

Pro Jahr geben Unternehmen in Deutschland 30 Milliarden Euro für Werbung aus. Ein großer Teil der Botschaften erreicht die Adressaten nicht. Aus einem einfachen Grund: Die Werbung nervt. Ralf Heller, Chef der Münchener Digitalagentur Virtual Identity, wird erklären, wie vielen Menschen das Leben erleichtert würde, wenn deutsche Unternehmen nur fünf Prozent ihrer Werbeausgaben anders verwenden würden, als sie es heute machen.

Hamed AlHamed

Vor zwei Jahren ist Hamed AlHamed mit seinem Bruder aus Syrien nach Deutschland geflohen. In Syrien hat er als Grafik-Designer und Lehrer an einer Sekundarschule gearbeitet. In Deutschland hält er heute Vorträge über seine Heimat und seine Flucht und macht eine Ausbildung. Hamed wird über ein Thema sprechen, das in der Öffentlichkeit noch nicht viel Beachtung findet: Was geht es Geflüchteten, wenn sie den Krieg hinter sich gelassen haben? Und wie gehen sie damit um, dass sie in Sicherheit sind, aber ihre Familie und Freunde in der Heimat weiter um ihr Leben bangen.

Iris Proff

Wissenschaftler und Unternehmen arbeiten an Technologien, die in unsere Körper integriert sein werden. Aber wollen wir uns wirklich Smartphones unter die Haut transplantieren lassen? Iris Proff würde intuitiv sagen: Besser nicht. Bei der TEDxMünster wird sie erklären, was dafür spricht. Viele Technologien würden uns mit neuen Fähigkeiten ausstatten — und Menschen auf eine Weise verbinden, in der es bislang nicht möglich ist.

Isabel Heinemann

Kinder zu bekommen, ist eine der wichtigsten Entscheidungen in unserem Leben. Aber was bringt uns dazu? Und was hält uns davon ab? Die Historikerin und Junior-Professorin Isabel Heinemann wird erklären, welche Faktoren bei der Familienplanung für uns am wichtigsten sind. Isabel Heinemann leitet an der Uni Münster mehrere Forschungsprojekte zu diesem Thema. Sie lebt in Münster und hat selbst vier Kinder.

Guido Ritter

Im Jahr 2050 werden etwa zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben. Wie wird man all diese Menschen ernähren? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Ernährungswissenschafter Guido Ritter. Er wird erklären, wie wir Insekten als Proteinquelle nutzen können. Ritter ist Professor an der Fachhochschule Münster. Er beschäftigt sich mit der Entwicklung des Genusses und Geschmacks und der Wertschätzung für Lebensmittel.

Anna Stumpf

In der Oper bewegen sich Anfänger wie auf einem gesellschaftlichen Minenfeld. Diese Erfahrung hat auch Anna Stumpf gemacht. Bei der TEDxMünster spricht sie darüber, wie man Zugang findet zu dieser sehr eigenen Welt. Bei ihr selbst passierte das durch einen Zufall. Jemand schenkte ihr Eintrittskarten. Heute ist sie leidenschaftliche Operngängerin. In ihrem Blog gibt sie Neulingen eine Anleitung. In diesem Jahr wurde sie für den Grimme-Online-Award nominiert.

Sarai Pahla

Wenn Menschen verstehen, was Autismus bedeutet, haben beide Seiten etwas davon. Das sagt Sarai Pahla. Bei der TEDxMünster wird sie von ihren eigenen Erfahrungen erzählen. Sarai Pahla ist in Südafrika aufgewachsen und hat ihre Diagnose erst sehr spät erhalten. Aber sie hatte das Glück, dass ihre Eltern ihr trotz der Dinge, die sie für Eigenheiten hielten, immer ihre Freiheiten gelassen haben. Heute lebt sie als Ärztin und freiberufliche medizinische Übersetzerin in Düsseldorf.

Wieland Stolzenburg

Andere Menschen können nichts für unsere schlechten Gefühle. Wenn wir Frust oder schlechte Laune haben, liegt die Ursache in uns selbst, und dort finden wir auch die Lösung. Das sagt der Münchener Beziehungspsychologe Wieland Stolzenburg. Bei der TEDxMünster wird er dafür werben, die Verantwortung für die eigenen Gefühle selbst zu übernehmen und so unabhängiger zu werden vom Verhalten anderer.

Musik

Patrick Richardt

Vor vier Jahren hatte er den Indie-Hit „Adé Adé“. Das Intro-Magazin schrieb: „Udo Lindenberg und Jan Plewka heulen sich die Augen aus vor Neid.“ Im März ist sein neues Album erschienen. Vielleicht habt ihr ihn durch Zufall schon live gesehen. Er war mit Thees Uhlmann, den Sportfreunden Stiller und Kettcar auf Tour, und das hier ist sein bekanntester Song: 

Und, Lust bekommen auf die TEDxMünster? Dann braucht ihr nur noch ein Ticket. Das bekommt ihr hier.

Comments

comments

Schlagwörter: , , ,